08.03.2022

Vom Frühlingshaften

E wunderschöne Tag mitenang

Es sind sonderbare Zeiten, ja, irritierende und verwirrende Zeiten. Gerade jetzt stehen viele von uns ratlos da und möchten helfen, etwas unterstützen und bewegen. Die Welt lässt sich leider nicht einfach so neu zaubern. Doch im Kleineren und Grösseren können wir Gutes tun! Gutes für unsere Mitmenschen, die Leid ertragen müssen, dies z.B. mittels Spenden heute am Solidaritätstag der Glückskette. Jedoch auch Gutes für uns selbst. Schliesslich verbringen wir jede Minute mit uns. Dies in Form von Verwöhnmomenten, Zeit für sich (z.B. bei mir) oder beim bewussten Nichtstun. Vergessen wir uns nicht und schauen gut zu uns, ohne dabei das Auge vor der Aussenwelt zu verschliessen. Ich wünsche uns, dass wir jeden Tag auch einen Moment ruhen können und diesen Moment mit Dankbarkeit und Demut füllen. 



31.01.2022

Von Stürmischem




E wunderschöne Tag mitenang

Nachdem der Sturm letzte Nacht wohl das Eine oder Andere umgeweht hat, lohnt es sich heute, die Entspannung im Himmel zu betrachten. Die Wolken ziehen nur langsam, die Sonne scheint (zumindest bei mir) und alles ist wieder ruhig! Dieses Vertrauen und diese Zuversicht wünsche ich uns allen. Im Leben weht und stürmt es immer wieder, doch es kommt auch immer wieder die Zeit des Aufatmens. Das ist der Lauf der Zeit, der Lauf des Lebens. Auf diesem Weg sende ich euch allen eine kurze Verschnaufpause, ganz egal, was das Leben gerade bringt. 


31.12.2021

Der Jahreswechsel



E wunderschöne Tag mitenang

Der Übergang vom alten ins neue Kalenderjahr ist vollbracht und ich wünsche uns allen viele herzliche, schöne, entspannte und lichtvolle Momente! Es sind besondere Zeiten, in denen wir uns bewegen, und die von vielen von uns ein besonders hohes Mass an Nerven, Kraft, Ausdauer und positivem Denken bedürfen. Ich hoffe, dass wir immer wieder den Moment zur Pause nutzen: ruhen, atmen, beobachten, gelassen bleiben. Die Pausen, während deren wir uns mit uns selbst verbinden, sind ausserordentlich wichtig, um den Stürmen des Lebens begegnen zu können und jeden Tag als Chance zu sehen, in gewissen Bereichen das tun zu können, was man möchte. 



30.11.2021

Vom Anfang und Ende

E wunderschöne Tag mitenang


Nun ist er da, der Advent. Und mit ihm naht das Ende des Jahres 2021. Eine Zeit der Besinnung, des Rückblicks und des Herunterfahrens - eigentlich. Womöglich. Vielleicht auch nicht, wenn man die Nachrichten liest und die Gesellschaft betrachtet. Umso mehr wünsche ich euch, dass ihr Zeit der Ruhe findet und gleichermassen immer mutig dranbleibt und vorwärts geht. Frei nach Cicero.

Bei meiner Arbeit habe ich nicht nur das Glück, beinahe täglich im Austausch mit Menschen zu sein und ihnen zur Seite stehen zu dürfen, sondern darf mich auch in anderen Feldern aktiv betätigen. So werden demnächst Podcasts mit mir veröffentlicht, über die ihr im kommenden Mail-Impuls (aka Newsletter) mehr erfahren werdet.




27.10.2021

Von Herausforderungen...

Der Herbst ist da! Für viele Menschen beginnen nun die "dunklen Wochen" und vieles wird gefühlt trüb. Es kann zuweilen eine herausfordernde Zeit sein, bei der man zwischendurch die Energie und die Lust zu verlieren droht. Der Herbst/Winter ist für viele Menschen eine ziemliche Herausforderung! Das ist oft ganz normal. Und wie so oft: Das ist auch eine Frage der Betrachtungsweise: 

Bei der Arbeit in meinen Berufungsfinder-Coachings spüre ich immer wieder so viel Positives, Gutes. Und so viel Kraft, auch in herausfordernden Phasen den Mut für Veränderungen und Optimierungen aufzubringen. Ich bin jeweils ausserordentlich dankbar und wirklich gerührt, wenn ich kleine und grosse Schritte wahrnehmen und begleiten darf. Herausforderungen, die das Leben bringt, sind auch eine Aufforderung an uns, einen Schritt vorwärts zu wagen. Dabei spreche ich aus Erfahrung. Und: Das Vorwärtsgehen lohnt sich! Das Wachsen im Leben lohnt sich und es ist schlicht wunderbar - nicht zwingend nur "easy", jedoch absolut wunderbar.  

Ich wünsche euch, dass ihr das Farbenfrohe im Alltag sehen und wahrnehmen könnt. Im wortwörtlichen und auch übertragenen Sinn!  


21.09.2021

Leben im Hier und Jetzt

Ich hoffe, ihr konntet gut in die Woche starten. Mit diesem Mail sende ich euch nur einen kleinen, jedoch nicht ganz unwichtigen Impuls: 

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie wenig Zeit wir Menschen im Hier und Jetzt verbringen? Ich meine, wie oft machen wir uns Sorgen um die Zukunft oder hegen Groll gegen die Vergangenheit? 
Für die meisten Menschen ist das ein Großteil ihres Tages. Schlimmer noch: Sie denken, das ist ganz normal. 
Wenn du etwas verändern möchtest, dann startet es immer im Hier und Jetzt. "Morgen" ist eine Illusion, denn selbst wenn sich das Datum auf dem Kalender ändert, sind wir immer noch im Hier und Jetzt.Es fängt alles mit einer Entscheidung an. Welche Realität wählst du? Ist es eine Realität, in der du dir etwas Eigenes aufbaust, dich aufraffst und deine Herzensvision verwirklichst? Oder ist es eine Realität, in der sich alles gegen dich verschwört und du dich nur beschweren kannst?

Die Wahl liegt bei dir.

Im Hier und Jetzt.

Berufungsfinder Coaching

Lars Ziörjen

Gemeinschaftspraxis Praxis 8, Waldheimstrasse 8, 3012 Bern

info@berufungsfinder.ch